Patrick Reymond

Patrick Reymond führt gemeinsam mit Aurel Aebi und Armand Louis das Designstudio Atelier Oï

1991 haben Patrick Reymond, Aurel Aebi und Armand Louis das Atelier Oï als multidisziplinäres Studio in La Neuveville gegründet. Am Anfang des kreativen Prozesses steht das, was die drei Gestalter als «intuitive und emotionale Interaktion mit dem Material» beschreiben: Sie erforschen seine Eigenschaften, Möglichkeiten und Affinitäten und beobachten, wie es auf äussere Einflüsse reagiert oder mit anderen Materialien in Wechselwirkung tritt.

Das Experiment ist für die Arbeitsweise des Atelier Oï essenziell. Was es ebenso auszeichnet ist die Transdisziplinarität ihrer gestalterischen Arbeit – im Zugang, aber auch in der Auswahl der Projekte: Atelier Oï gestaltet Möbel, Objekte und Räume von der Privatvilla zum Schulhaus, vom Museum bis zur Kirche.

Was erzählt ein Entwurf? Der Designer, sagt Patrick Reymond, sei oft sehr verliebt in sein Objekt. «Deshalb ist es wichtig, das Objekt in den Raum zu stellen, es in der Realität wirken zu lassen.» So kann sich der Designer von der Rolle des Akteurs in die Zuschauerrolle versetzen. Dann erst kann er die Frage beantworten, die für das Atelier Oï auch zählt: «Bringt das Objekt seine Geschichte rüber?» Storytelling also: «Dass die Form der Funktion folgt, reicht für uns nicht. Für uns muss die Form auch dem Gefühl folgen.»

 
Ko
ntext
Kon
text
Konte
xt