Niels Holger Wien

NIELS HOLGER WIEN IST TRENDANALYST UND DERZEITIGER PRÄSIDENT DER INTERCOLOR

Trend Research heisst für Niels Holger Wien vor allem unterwegs sein – schliesslich will der Zeitgeist aufgespürt werden. So besteht der Alltag des Trend Analysts aus Begegnungen bei Messebesuchen und Vorträgen, Festivals und Ausstellungen. Dort fängt Niels Holger Wien gegenwärtige Entwicklungen von Farben und Materialien, Textil und Design, aber auch digitale Innovationen und Musik ein.

Es gilt, die Gesamtstimmung zu erfassen, nicht nur Einzelentwicklungen. Nur dann lässt sich aus Momentaufnahmen und aufgespürten Artefakten ein Zukunftsbild deuten. «Einen Trend kann man nicht erfinden. Er kann nur zum Trend werden, wenn er auf eine entsprechende Stimmung trifft.» So gilt für Niels Holger Wien: «Es gibt nichts, was mich nicht interessiert.» Es ist der Wandel, der ihn anzieht. Seine Passion sind Farben, Materialien und deren Kommunikation.

Der Austausch ist auch deshalb zentral, weil im digitalen Zeitalter aus kleinen Styling-Trends rasant grosse Trends werden können. So versteht sich Niels Holger Wien, der an der «Royal Academy of Fine Arts» in Antwerpen Modedesign studiert hat, vor allem als Vernetzer von Ideen. Er ist langjähriger Trendanalyst bei Swiss Textiles, berät unter anderem auch das Deutsche Mode-Institut und ist derzeitiger Präsident der Intercolor.

 
Ko
ntext
Kon
text
Konte
xt